Startseite
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



http://myblog.de/derwegzumziel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nun wieder mal ein paar Zeilen ;o) von mir.

Heute bin ich auf ein Foto im Web gestoßen und die Person schrieb ihre Gedanken unter ihr Bild. Ein Spiegel machte sich vor mir auf und ich musste lächeln. - ....alt bekannt-mit Freude losgelassen, gut durchlebt,.... oh wie gut kannte ich das!

Gedanken die durch meinen Kopf gingen:
"Lächeln und Lachen ist wichtig im Leben. Ich bin froh das es Menschen gibt die noch etwas Lachen können obwohl ihnen das innere Licht und das Herz dunkler wird oder fehlt. Indem das Sie es merken ist es noch nicht zu spät sich auf zu geben. Das kann jeder einzelne nur für sich selber machen, niemand kann das für einen Anderen machen.
Nehmt Euch doch bitte mehr wahr und nehmt vor allem das wahr was Euch gut tut, konzentriere Euch auf das schöne was Du noch nicht verloren hast spühren zu dürfen. Es ist so wichtig wieder zu lernen nicht nur auf das negative Augenmerk zu setzen. Licht und Sonne sind noch in Euren Herzen. Gebt Ihnen einen Chance wieder heller erstrahlen zu dürfen und dem Leben sich zeigen zu dürfen das es lebenswert und schön sein kann! Du musst es nur zulassen und loslassen lernen. Manchmal halten wir so sehr fest an manchen Dingen, das wir nicht wahrnehmen was um uns herum passiert oder sogar was eigentlich in uns drinnen passiert. Wir sind so mit dem einen Ding beschäftigt und lassen nichts anderes an uns ran. Denke immer daran, es braucht immer zwei Seiten um alles beide wahrzunehmen. Zwei Seiten und das ohne die Wertung Gut und Böse. Tränen haben ihre Daseinsberechtigung und .... vergesse auch nicht das sie lösen können. Auf einen traurig nach unten gezogenen Mundwinkel der sich fast zum bersten sich verbiegt, kann und darf auch ein strahlendes Lächeln hervorschlüpfen und sich ausbreiten zu einen Lachen. Alles ist so nach aneinander das in manchen Situationen eines nach dem Anderen folgt *lächel*.

Das sind alles Worte die mir einvielen als ich die Zeilen lass und sie fühlte. Wir nicht alleine und wir alle sind nie alleine. Wir vergessen immer das wir ein Teil von einen ganzen sind. Ein kleiner Teil eines großen Universums . Ich kenne das alleine Sein.Auch wenn Menschen neben einen stehen und man sich völlig allein gelassen fühlt und auf der Welt nur ich und dann nichts mehr gibt. Keine Seele die bei einen steht und einen wahr nimmt."


Jeder hat sein Leben selber in der Hand und kann es so formen, das wir zurfiedener, schön ausgefüllter und mit einen lebensfreuenden Augen den Lebensweg gehen.

Willkommen Tag .... willkommen Leben .

Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch

6.9.11 12:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung